Film: Utopie und Entzauberung, Annik Leroy

Datum:
Ort: Österreichisches Filmmuseum, Augustinerstraße 1, 1010 Wien
Add to personal calendar

Im Oktober 2021 feiert das Österreichische Filmmuseum die großartigen Werke der Filmemacherin Annik Leroy. Das Programm wird alle ihre Langfilme sowie einen Kurzfilm vorstellen und ihre Verknüpfungen mit internationalen Filmemacher*innen erforschen. Die Künstlerin wird zu Gast sein und ihre drei bemerkenswerten 16-mm-Essayfilme über das Berlin der späten 1970er Jahre, die Präsenz und Poetik der Donau und die ständige psychische Herausforderungen der permanenten Konflikte in unserer Welt vorstellen.

Annik Leroy wurde 1952 in Brüssel geboren. Sie studierte an der Ecole Nationale d'Architecture et des Arts Visuels (La Cambre) in Brüssel und ist seit 1973 als Filmemacherin und Photographin tätig. Manche ihrer Filme werden u.a. von Flandern unterstützt.

Oktober 7, 18.30
In Anwesenheit von Annik Leroy
In Titan’s Goblet Peter Hutton. 1991, US, 10 min
Vers la mer (Bis ans Meer) Annik Leroy. 1999, BE, 87 min

Oktober 7, 21.00
Sag es mir Dienstag Astrid Ofner. 2007, AT, 24 min
Angeschwemmt Nikolaus Geyrhalter. 1994, AT, 90 min

Oktober 8, 18.30
Cellule 719 (Zelle 719) Annik Leroy. 2006, BE, 15 min
Tremor – Es ist immer Krieg Annik Leroy. 2017, BE, 92 min

Oktober 8, 21.00
In Anwesenheit von Annik Leroy
In der Dämmerstunde Berlin de l’aube à la nuit Annik Leroy. 1980, BE/BRD, 67 min

Filmmuseum - Programm SD

Mit der Unterstützung der Generaldelegation von Flandern in Wien

Foto von www.filmmuseum.at

Annik Leroy
Annik Leroy