Filmteam aus Flandern in Altaussee

  • März 9, 2021

Mit der Unterstützung der Flämischen Regierung fanden am 3. März Filmaufnahmen im berühmten Salzwerk von Altaussee statt.  André Leers, Vertreter von „Vlamingen in de Wereld“ („Flamen in der Welt“) in Österreich, koordinierte die Arbeiten.
Die Dokumentation beschreibt die Reise des Genter Altars in den Kriegsjahren. Der Flügelalter von den Brüdern Hubert und Jan van Eyck zählt zu den bekanntesten Kunstwerken der altniederländischen Malerei, auch bekannt unter „flämische Primitiven“. Die Motive des Meisterwerks sind christlich und spirituell.
Dieses wurde mit 6.500 weiteren geraubten Kunstwerken während des zweiten Weltkrieges im Salzwerk vom Altaussee aufbewahrt. Der geschichtsträchtige Ort ist faszinierend und bietet tolles Material für einen Film.
Ab dem 25. März 2021 kann der Genter Altar auch in dem Besucherzentrum der St.-Bavo-Kathedrale zu Gent bestaunt werden.

Im Ausseer Regionalfernsehen (ARF) wurde ausführlich berichtet. Siehe: www.arf.at.

Foto: Der Genter Alter, van Eyck © KIK-IRPA, Brussel, G001791

Filmteam c André Leers
© André Leers
© Sandro Kumric