Konzert: Matthäuspassion, Bach - Collegium Vocale Gent unter der Leitung von Philippe Herreweghe

Datum:
Ort: Wiener Konzerthaus, Lothringerstraße 20, 1030 Wien
Add to personal calendar

Johann Sebastian Bach - Matthäuspassion BWV 244 (1727 vor)

Interpreten
Collegium Vocale Gent
Reinoud Van Mechelen, Evangelist (Tenor)
Florian Boesch, Christus (Bass)
Dorothee Mields, Sopran I (Sopran)
Grace Davidson, Sopran II (Sopran)
Tim Mead, Alt I (Countertenor)
James Hall, Alt II (Countertenor)
Samuel Boden, Tenor I (Tenor)
Guy Cutting, Tenor II (Tenor)
Jonathon Adams, Bass I (Bariton)
Tobias Berndt, Bass II (Bass)
Philippe Herreweghe, Dirigent

Philippe Herreweghe wurde in Gent geboren und kombinierte dort sein Universitätsstudium mit einer musikalischen Ausbildung am Konservatorium. Zur selben Zeit begann er zu dirigieren und gründete 1970 das Collegium Vocale Gent.
Schon bald wurde sein lebendiger, authentischer und rhetorischer Ansatz der Barockmusik gelobt. 1977 gründete er in Paris das Ensemble La Chapelle Royale, mit dem er französische Musik des 17. Jahrhunderts zur Aufführung brachte. Von 1982 bis 2002 war er Künstlerischer Leiter der Académies Musicales de Saintes. Zu dieser Zeit gründete er verschiedene weitere Ensembles, mit denen er jeweils ein bestimmtes Repertoire von der Renaissance bis zu zeitgenössischer Musik erarbeite und präsentierte. So war das Ensemble Vocal Européen auf Renaissancepolyphonie spezialisiert und das 1991 gegründete Orchestre des Champs-Élysées widmet sich der Interpretation des romantischen und vorromantischen Repertoires auf Originalinstrumenten,

17:30 - Schubert-Saal - Einführungsgespräch mit Renata Schmidtkunz: "Bach, die Thomaskirche, meine Mutter und ich. eine protestantische Prägung"

www.konzerthaus.at - www.collegiumvocale.com

Philippe Herreweghe.jpg
Philippe Herreweghe